Spenden

Živá paměť

Die tschechische gemeinnützige Gesellschaft Živá paměť (Lebendige Erinnerung) widmet sich seit 2003 neben Informations- und Bildungsprojekten, u. a. zu Zwangsarbeit und KZ-Inhaftierung von Tschechoslowaken, auch dem humanitär-sozialen Engagement für die noch lebenden Opfer des Nationalsozialismus in der Tschechischen Republik. Zeitzeugen und die Erinnerung an ihre Verfolgungsgeschichten stehen dabei im Zentrum der Arbeit.

Um das Gedenken an die Verbrechen des Nationalsozialismus in Tschechien wach zu halten, stärkt Živá paměť den Dialog zwischen den letzten lebenden Opfern des NS und der jungen Generation.

www.zivapamet.cz

.

Weiße Flecken

Wie die dritte Ausgabe der
[Weiße Flecken]-Zeitung und der Unterrichtsbaustein bestellt werden können, erfährt man hier.

.

Die Zeitung-3. Ausgabe

3. Ausgabe4953 kb